Meine Sponsoren:

Bike Market Rostock

Ullmax Funktionsbekleidung
Velocenter Kiel

Berlin - Bad Freienwalde - Berlin

06.04.2007

145km das ist endlich mal ein richtiges Rennen! ;-)
Berlin - Bad Freienwalde - Berlin ist eines der Rennen, die ich wegen der Länge sehr gern fahre! Je länger das Rennen, desto mehr kommt es am Ende auf die pure Kraft an.
So sollte es auch dieses Mal wieder sein!
Ich war wieder für das Team Schleswig-Holstein am Start und hatte mit Jan zusammen die Aufgabe, auf den ersten 120km zu kontrollieren und hatte auch die Freigabe, mich selbst im Attackieren zu versuchen.
Das tat ich dann nach 60km auch. Ein einzelner Fahrer war allein vorne und hatte ungefähr 1 Minute Vorsprung. Also beschloß ich, ihm ein wenig Gesellschaft zu leisten ;-)
Als ich attackiert hab ist niemand mitgekommen, also musste ich allein zu ihm aufschließen, was doch etwas Kraft kostete. Als ich nach ein paar km zu ihm aufschloß und mich umsah, dachte ich schon, alles wäre für die Katz gewesen. Das Feld war nur noch 100m hinter uns.
Aber zum Glück attackierten noch 3 weitere Fahrer und "sprangen" zu uns hin. Zu fünft konnten wir unseren Vorsprung recht schnell wieder ausbauen, bis das Feld nicht mehr hinter uns zu sehen war.
So fuhren wir ca. 30km, bis das Team Notebooksbilliger.de "kalte Füße bekam" und sich vors Feld spannte um uns wieder einzuholen. Das schafften sie leider auch nach einiger Zeit, woraufhin das Rennen wieder neu begann.
10km später wurde es noch einmal richtig schnell im Feld, so dass ich doch ganz schöne Probleme bekam, mich vorne zu behaupten! Aber ich konnte mich genauso wie alle meine Teamkollegen vorne behaupten.
Erst als auf der Windkante die Entscheidung fiel, musste ich meiner Flucht Tributzollen. Ich konnte Jan noch ein wenig helfen, wieder nach vorne zu einer 9-Köpfigen Spitzengruppe zu springen, dann waren bei mir die Speicher leer.
Leider schaffte es die kleine Gruppe um Jan nicht, noch ganz an die Spitzengruppe heran zu fahren, so dass Jan nur der Sprint um Platz 10 blieb, den er knapp verlor und 11er wurde.
Falk und ich versuchten am Ende dann noch, den Sprint für Tim und Dennis vorzubereiten. Tim ersprintete sich den 5. Platz des Feldes und Dennis folgte 3 Positionen hinter ihm.

Trotzdem wieder kein zählbares Ergebnis für mich herausgesprungen ist, bin ich mit dem Rennen soweit eigentlich ganz zufrieden. Trotz der vielen Kraft, die ich in der Spitzengruppe gelassen hab, war ich der Letzte, der Jan noch helfen konnte und war im Finale auch wieder so fit, mich noch einmal vors Feld zu spannen und den Sprint vorzubereiten.
Jetzt muss es nur irgendwann nochmal passen, dass ich die richtige Gruppe erwische,dann sollten auch mal Resultate folgen :-)

Zurück zur Übersicht