Meine Sponsoren:

Bike Market Rostock

Ullmax Funktionsbekleidung
Velocenter Kiel

Landesmeisterschaft und Nordmeisterschaft in Eyendorf

06.05.2007

Für die Landesmeisterschaften hatte ich mir eine ganze Menge vorgenommen...
In Eyendorf galt es eine 10,3km Runde 11 Mal zu fahren. Die Runde war nicht sehr schwer, bot aber doch ihre Tücken. Vom Start weg ging es langsam ansteigend bis knapp zur Hälfte der Runde, dann steil abwärts, bevor es sich eine Weile leicht abfallend mit Windkante zog.
Das war durch das sehr hohe Tempo der Windkante nicht ohne!
Danach ging es leicht ansteigend bis zum Ziel.
Das Rennen wurde von Anfang an vom bremer Team SWB bestimmt, dass die letzten 3 Jahre den Nordmeister gestellt hatte. Es gingen immer wieder kleinere Gruppen, die aber nie weit weg kamen. Einzig ein Duo aus 2 Fahrern der beiden rivalisierenden bremer Teams Diako und SWB kam länger weg.
Dann irgendwann ging eine Gruppe, die für die Schleswig-Holsteiner interessant war. In der 8 Mann starken Gruppe war nämlich auch Janos Pütz, der Neuprofi vom Team Heinz von Heiden vertreten.
Da die Gruppe gut zu laufen schien, kein Kieler dabei war und ich mich echt gut fühlte, versuchte ich in die Gruppe zu "springen"...
Beim 2. Versuch folgte mir ein Fahrer aus Doberan, so dass wir zu zweit versuchten, den Anschluß herzustellen. Nach einer guten halben Runde waren wir fast dran, als wir von hinten "Verstärkung" bekamen.
Ungefähr 15 weitere Fahrer schlossen zu uns auf. Mit dabei auch 3 Fahrer von SWB. Zusammen schlossen wir recht schnell zur Spitze auf, woraufhin das Taktieren begann.
SWB war nun mit 5 Fahrern in der ca. 25 Fahrer starken Gruppe vertreten, was der Konkurrenz aus Bremen und Hamburg natürlich garnicht gefiel. So gab es ständig Attacken und keiner wollte so recht die Führungsarbeit übernehmen.
Da wir so bald wieder vom Hauptfeld geschluckt worden wären, ließ ich irgendwann eine Gruppe ziehen, in der weder Janos, noch der mit nach vorne gekommene André Lemke waren um Ruhe in die Gruppe zu kriegen.
Das war wohl ein Fehler, denn eigentlich hätte ich die Kraft gehabt, vorne mitzufahren. Ich habe halt ein bisschen zu wenig riskiert...
Aber da wir nur 3 Schleswig-Holsteiner in der Gruppe waren hätte ich das Podium ja schon sicher gehabt.
Podium LandesmeisterschaftNur leider wurde unsere Gruppe dann 7km vor dem Ziel von einer gröeren Gruppe eingeholt, in der nochmal 4 Holsteiner nach vorne kamen!
Zum Glück war auch Dirk mit dabei, so dass ich nicht ganz allein in der Gruppe war. Da ich viel Kraft vorne gelassen hatte, beschloß ich den Spurt für Dirk anzufahren.
Das klappte zum Glück auch ziemlich perfekt.
Dirk gewann den Sprint der Schleswig-Holsteiner und wurde damit Landesmeister. Knapp hinter ihm ging Janos über die Ziellinie, dicht gefolgt von Dennis.
Ich selbst konnte sogar noch Landesvierter werden und mich vor Björn retten, der dicht hinter mir über die Linie ging.
Jan hatte leider das Pech, dass er bei den Sprintvorbereitungen etwas übermotiviert an Janos hängen blieb und stürzte.

Trotzdem es am Ende nicht für einen Podiumsplatz, den ich mir vorgenommen hatte reichte, war ich dann doch recht zufrieden!
Immerhin konnte ich Dirk noch zum Landesmeistertitel verhelfen und habe mich nicht schlecht verkauft...

Zurück zur Übersicht