Meine Sponsoren:

Bike Market Rostock

Ullmax Funktionsbekleidung
Velocenter Kiel

Harzer Bergpreis

14.05.2006

Heute war ich mit dem Team Schleswig-Holstein beim Harzer Bergpreis.
Ein echt schönes Rennen... Jedenfalls wenn man halbwegs gut über die Berge kommt.
Und ich konnte mich da heute echt nicht beschweren! Im ersten gut 7km langen Anstieg mit ca. 6% Steigung kam ich recht gut zurecht, während von ca. 120 gestarteten Fahrern 60 schon reißen lassen mussten.
Aus unserem Team waren alle 5 Fahrer (Janos, Phillipp, Falk, Thorben und Ich) noch vorne zu finden. Um die erste Bergprämie sprintete aber keiner von uns...
Die 2. Bergwertung, die weniger lang aber dafür steiler war fuhr ich ganz vorne, da ich merkte, dass ich am Berg einer der stärkeren Fahrer im Feld war.
400m vor der Bergwertung attackierte ich und fuhr als erster über die Kuppe.
An einem der folgenden kleineren Anstiege fuhr Jan Jensen (RG Uni HH) eine Attacke um an einen einzelnen Fahrer heranzuspringen, der schon vorher attackiert hatte. Da ich wusste, dass Jan immer für eine längere Flucht zu haben ist setzte ich nach.
Unser Vorsprung stieg relativ schnell auf eine Minute an und war maximal anderthalb Minuten. Wir dachten schon, das Hauptfeld hätte die Verfolgung aufgegeben und die Beine hochgenommen, aber nach 30km in der Gruppe schluckte uns das Feld dann doch noch wieder... :-(
Danach war ich erstmal so platt, dass ich froh war, das Feld halten zu können, konnte mich aber relativ schnell wieder etwas erholen, so dass ich wenigstens gut im Feld mitfahren konnte.
An den letzten beiden Bergen zerfiel das Feld doch noch, aber auf den Abfahrten lief es leider immer wieder zusammen. Von uns waren immer 4 Leute in den vorderen Gruppen (alle außer mir) aber es riss halt nie so wirklich ein großes Loch...
Trotzdem konnten Thorben und Janos am Ende im Sprint des Feldes noch die Plätze 3 und 6 belegen. Philipp wurde außerdem 17. Zudem hatte mir der Sprint um die Bergwertung Platz 3 der Gesamtbergwertung eingebracht! :-)
Und das war ein Ergebnis, das sich echt sehen lassen kann! :-)
Trotzdem wäre evtl mehr drin gewesen, wenn das Rennen schneller gewesen wäre, so dass mehr Fahrer an den Bergen "hängen geblieben" wären...

Am Ende konnten wir uns aber auch so nicht beschweren und hatten mal wieder ein Wochenende mit sehr viel Spaß und auch Erfolg hinter uns...

Thorben wird 3. beim Harzer Bergpreis
Das Team Schleswig-Holstein nach dem Rennen...

Zurück zur Übersicht