Meine Sponsoren:

Bike Market Rostock

Ullmax Funktionsbekleidung
Velocenter Kiel

Nienburger Frühjahrspreis

18.03.2007

Saisoneröffnung in Nienburg. Das heißt anscheinend immer Extremwetter!
Letztes Jahr stand ich bei -8°C mit Gips am Streckenrand, dieses Jahr war ich zum Glück nicht lädiert, aber das Wetter war ähnlich schlimm!
Es stürmte heftig und regnete dazu ab und an.
Aber was tut man sich nicht alles an, wenn man einfach nur endlich wieder Rennen fahren will!?!
Die erste Runde auf dem 9km langen Kurs lief ungefähr so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Es gab eine Menge Attacken, die aber alle recht schnell wieder verpufften.
Am Zielanstieg war ich auf der rechten Seite eingeklemmt, dachte mir aber nichts dabei, da ich rechtgute Beine hatte und oben dann halt wieder nach vorne fahren wollte.
Leider ging das gehörig schief, da oben richtig Tempo gemacht wurde um das Feld zu sprengen. Da ich zu weit hinten war kriegte ich das zu spät mit und musste dann die Verfolgung der Spitze aufnehmen.
Zusammen mit Falk, Tim, Arndt und noch 2 anderen Fahrern versuchte ich, zur Spitze aufzuschließen und wir hatten die Spitzengruppe auch 2 Runden lang in "greifbarer" Nähe. Ich fühlte mich in der Gruppe sehr stark und fuhr wahrscheinlich auch die meiste Führung. Aber wir schafften es nicht, die Lücke komplett zu schließen.
Irgendwann schloß dann eine weitere kleine Gruppe zu uns auf.
Dann machte ich einen blöden Fehler, als ich in der Gruppe versuchte nach vorn zu fahren. Kurz vor einem Kreisverkehr wurde ich ein wenig nach links abgedrängt und entschied mich für den Weg links durch den Kreisel.
Bis dahin war ich immer rechts durch den Kreisel gefahren, was problemlos ging. Links aber "machte die Kurve zu"! So musste ich stark bremsen und verlor dadurch den Anschluß an die Gruppe.
3km lang musste ich richtig kämpfen um den Anschluß wieder herzustellen. Danach war ich so kaputt, dass ich mich nur noch mit Mühe in der Gruppe halten konnte. Eine gute Runde später musste ich die Gruppe dann sogar ziehen lassen!
Falk fuhr aus der Gruppe heraus auf Platz 20, Tim wurde 21er.
Ich kam ein paar Minuten nach der Gruppe ins Ziel...

Zurück zur Übersicht